Wirtschaftsmediation

» zurück

Ziel einer Wirtschaftsmediation ist es, Konflikte in der Wirtschafts- und Arbeitswelt effizient und kostensparend zu lösen. Das vorrangige Ziel ist dabei eine interessengerechte und nichtöffentliche Klärung des Konflikts.

Was ist Wirtschaftsmediation?

Wer unternehmerische Verantwortung trägt, will schnelle und effiziente Lösungen - auch bei der Klärung von Konflikten. Das Instrument der Wirtschaftsmediation bietet hier eine überzeugende Lösung:

  • Der Mediation liegt der Gedanke zugrunde, dass die Konfliktparteien die besten Experten für die Lösung ihrer Probleme sind, dass ihnen der Konflikt jedoch den Zugang zu ihren eigenen Stärken und Kompetenzen für die Konfliktklärung blockiert.
  • In der Mediation unterstützt der Mediator als überparteilicher Dritter die Konfliktparteien bei ihren Bestrebungen, eigenverantwortlich zu einer optimalen Regelung zu gelangen.
  • Das Mediationsverfahren stellt für die Dauer der Lösungssuche eine sichere Struktur für das Gespräch zwischen den Konfliktparteien zur Verfügung.
  • In der Mediation gelingt der Schritt von der Konfrontation zur Kooperation.
  • Am Ende steht eine rechtsverbindlich gemeinsame Vereinbarung, die die Interessenlage beider Parteien nachhaltig berücksichtigt und sie zufrieden stellt.
  • Eine öffentliche Auseinadersetzung, z.B. über ein Gerichtsverfahren, verbunden mit einer ggf. ´negativen Presse`, wird hierdurch vermieden.

Einsatzgebiete:

Wirtschaftsmediation ist eine konsequent zum Ziel führende Methode für Konflikte:

  • zwischen Gesellschaftern/Geschäftsführern/Vorständen
  • zwischen Arbeitnehmern
  • zwischen Arbeitgebern und Beschäftigten/Betriebsräten
  • zwischen Unternehmen (Baurecht, Urheberrecht, Vertragsrecht)
  • in Gemeinschaftspraxen (z.B. Ärzte, Steuerberater, Anwälte)
  • zwischen Verwaltung und Bürgern
  • im Rahmen einer Unternehmensnachfolge und Erbschaftsauseinandersetzungen
  • bei Nachbarschaftsstreitigkeiten
  • zwischen Vermietern und Mietern
  • im Gesundheitswesen (Ärzte, KK, Patienten)
  • in Bürgerbeteiligungsverfahren

Ihr Nutzen

  • Minimierung der Kosten (ca. 1/3 - 1/4 der gerichtlichen Verfahrenskosten)
  • Effiziente und nachhaltige Klärung der Konflikte unter Wahrung der Vertraulichkeit
  • Einbeziehung der in einem Gerichtsverfahren nicht berücksichtigungsfähigen Interessenlagen
  • Den Parteien allein obliegt die Entscheidung über die Inhalte einer mediierten Vereinbarung
  • Rechtsverbindlichkeit

Erklärtes Ziel jeder Wirtschaftsmediation ist es, aus Veränderungsprozessen und Konfliktsituationen das größtmögliche Entwicklungspotential für kommende Erfolge zu machen.

Kontakt | Impressum